Ruhen des Unterrichts bis zu den Osterferien

aktuelle Information (03.04.2020):

Liebe Eltern!

Kurz vor dem Beginn der Corona-Osterferien wende ich mich noch einmal mit einer Mail an Sie. Ich möchte zunächst ganz herzlich all denen danken, die Verständnis für die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus zeigen, die in dieser besonderen Situation weiter funktionieren und die sich darüber hinaus mit großer Anstrengungsbereitschaft bemühen, anderen zu helfen.

Diesen Dank bringen auch die Kinder unserer Notbetreuung zum Ausdruck, die gemeinsam mit Frau Schwarzfeller – natürlich unter strenger Beachtung der Kontakt- und Hygieneregeln – in den vergangenen Tagen zwei große Betttücher kreativ bemalt und bedruckt haben. Diese „Plakate“ hängen vom Lehrerparkplatz aus gut sichtbar an der Außenfassade unseres Schulgebäudes, sind also ein schönes Ziel für einen (vorgezogenen) Osterspaziergang!

In den vergangenen Tagen sind einige Vorgaben des Schulministeriums erlassen worden, die ich Ihnen nun weitergeben möchte:

Ausfall von Veranstaltungen bis zu den Sommerferien
In diesem Schuljahr dürfen keine Klassenfahrten und Ausflüge mehr stattfinden. Das gilt auch für den Besuch außerschulischer Lernorte und Sportstätten. Das bedeutet für uns, dass folgende schulische Veranstaltungen leider ausfallen müssen:

  • alle eintägigen Ausflüge und Unterrichtsfahrten (u.a. Zoo, WDR Köln, Landtag Düsseldorf etc.)
  • alle Sportveranstaltungen (Sporttag mit Bundesjugendspielen, Schulwettkämpfe der Stadt Kaarst und auf Kreisebene)

Zu den Abschlussfesten der 4. Klassen im Bebop, zum Kiddy Brunch, zum Einsatz der Lesepartner, zur Fortführung der AG’s, die von außerschulischen Partnern geleitet werden, sowie zu den Radfahrmodulen und der Radfahrprüfung kann ich heute noch keine Aussagen treffen.

Wegfall der „Blauen Briefe“
Aufgrund der derzeitigen Schulschließungen werden keine Benachrichtigungen darüber verschickt, dass die Versetzung gefährdet ist. Sollten sich Kinder im 2. Halbjahr verschlechtert haben und die Versetzung gefährdet sein, bleibt dies in höchstens einem Fach unberücksichtigt.

Darüber hinaus möchte ich Sie unterrichten über einige Absprachen, die wir innerhalb der Schule getroffen haben:

Abgabe der Lernaufgaben
Seit dem Beginn der Schulschließungen haben wir uns intensiv bemüht, unsere Mädchen und Jungen mit ergiebigen Lernaufgaben zu versorgen. Die bearbeiteten Aufgabenstellungen und Wochenpläne werden wegen der derzeitigen Betretungsverbote erst nach Wiederbeginn des Unterrichts eingesammelt, gesichtet und zur Grundlage der Weiterarbeit gemacht. Deshalb bitte die Ferien auch nutzen, um noch nicht erledigte Arbeiten fertigzustellen.

Sollte etwas Langeweile in den Ferien aufkommen, empfehlen wir Ihnen gerne u.a.

  •  die Sendungen des WDR- Schulfernsehens
  • Musikalische Ideen des WDR für die Grundschule, wie z.B. www.Dacklkonzerte.wdr.de, www.Mauskonzerte.wdr.de , www.Klangkiste.wdr.de
  • Leseförderung mit „Antolin“ und Lernen mit der „Anton-App“
  • Bewegungstipps auf Youtube: unter „Frau Frölich macht Sport“ oder „Speedy-Jumpy-Funky“
  • „(Vor-)Lesen, Spielen und Lernen in Zeiten von Corona“ – Angebot der Stiftung Lesen
  • die Kinderseiten der NGZ
  • Oma und Opa einen Brief schreiben
  • ein Ferientagebuch anlegen (mit Bildern, Fotos, Texten: Wer hat was wann gemacht?)
  • mit Hilfe der Kindersuchmaschine „Blinde Kuh“ ein spannendes Sachthema finden und dazu ein Plakat gestalten
  • Bastelarbeiten zum Thema Ostern und Frühling
  • Lego und viele andere Bausätze aus Holz, Papier und Kunststoff

Ob der Unterricht unmittelbar oder zeitnah nach den Ferien wieder starten kann, müssen wir alle abwarten. Selbstverständlich informieren wir Sie auch in den Osterferien über aktuelle schulische Entwicklungen. Wir halten gegenwärtig noch daran fest, dass die Kinder, die sich für die Teilnahme am Känguru-Mathematikwettbewerb gemeldet haben, die Aufgaben in Klausurform in der Schule bearbeiten. Sollte dies bis zum 07. Mai nicht möglich sein, schicken wir den Kindern die Aufgaben nach den Ferien als PDF-Datei zur Bearbeitung zu Hause zu.

Alle gemeinsam werden wir die Situation bestimmt gut meistern.

Ich wünsche uns allen, dass wir gesund bleiben, und den Erkrankten baldige Genesung.

Ein gesegnetes Osterfest!

Für das gesamte Team der Stakerseite

Ihr

Josef Oppermann

 

 

Information vom 01.04.2020:

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen zunächst einmal herzlich dafür danken, dass unser
Austausch in diesen besonderen Zeiten aus Sicht der Lehrkräfte und von
Frau Schäfer so gut funktioniert!

Hoffentlich teilen Sie diese Einschätzung mit uns und haben die
Zuversicht, dass wir gemeinsam die Situation meistern werden.

Ich melde mich vor den Osterferien noch einmal ausführlicher und möchte
heute nur kurz auf das nachfolgende Sportangebot von Alba Berlin
hinweisen:

ALBAS TÄGLICHE SPORTSTUNDE WIRD AUF DEM YOUTUBE-KANAL IN FOLGENDEM
RHYTHMUS GESENDET: Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr: Grundschul-Sportstunde

https://www.youtube.com/watch?v=8B8KmyPNLCk&list=PL9H8VPpyaFzNaTiIPID1KOnySXme13bba

Darüber hinaus befindet sich im Anhang ein Elternschreiben des
evangelischen Vereins für Jugend- & Familienhilfe:
Diesem bitte entnehmen, dass bei den in der OGS angemeldeten Kindern für
den Monat April keine Essensbeiträge abgebucht werden.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße aus der Stakerseite!

Ihr

Josef Oppermann

Elternbrief_Essenbeiträge_Corona

 

 

Information vom 27.03.2020:

Liebe Eltern der GGS Stakerseite,

ich hoffe, dass es Ihnen und Ihren Lieben gut geht!

Herzlichen Dank für Ihr besonnenes Handeln in dieser für uns alle
ungewöhnlichen Situation und die vielen positiven Rückmeldungen zu
unserer Informationsgestaltung und zur Versorgung der Schülerinnen und
Schüler mit Lernmaterialien.

Als Anlage schicke ich Ihnen den heutigen Brief von Frau Gebauer, der
Ministerin für Schule und Bildung NRW, zur Notbetreuung in den Schulen.

Sollten Sie in die Situation kommen, dass Sie kurzfristig ein
Notbetreuungsangebot in Anspruch nehmen müssen, schreiben Sie bitte eine
Mail an 184949@schule.nrw.de.

Ich werde mich bemühen, Ihnen dann schnell eine Rückmeldung zu geben,
damit wir alles Weitere besprechen können.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr
Josef Oppermann

200327_Elternbrief der Ministerin

 

 

Information vom 21.03.2020:

Erweiterung der Notfallbetreuung Eltern von kritischen Infrastrukturen

Sehr geehrte Eltern der GGS Stakerseite,

aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine Erweiterung der bisherigen Regelungen für die Notfallbetreuung.

Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils, in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung für unabkömmliches Personal handelt und die Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleistet werden kann. Nehmen Sie die Notbetreuung bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet. (8.00 Uhr – max. 16.30 Uhr)

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Sofern Sie die erweiterte Notfallbetreuung in Anspruch nehmen müssen, bitte ich Sie, mir möglichst bis Sonntag, 22.03. um 13.00 Uhr per Mail an 184949@schule.nrw.de oder ggs-stakerseite@kaarst.de  mitzuteilen, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten eine Betreuung Ihres Kindes erforderlich ist, damit wir entsprechende Notgruppen ab Montag, 23.03.2020   8.00 Uhr organisieren können.

Zum Nachweis Ihres Anspruches auf die Notfallbetreuung nutzen Sie bitte das angehängte Formular des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW, aktuell abrufbar auf der Homepage der Stadt Kaarst.

Sollten Sie Ihr Kind bereits für die Notfallbetreuung angemeldet haben, bleibt die Anmeldung bestehen. Ein erneuter Nachweis des Arbeitgebers ist selbstverständlich nicht erforderlich.

Wir hoffen inständig, dass wir damit dazu beitragen können, Sie als wichtige Schlüsselperson zu unterstützen und sagen DANKE für Ihren Einsatz.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Josef Oppermann

 

 

Information vom 16.03.2020:

Liebe Eltern,

bezugnehmend auf unsere Informationen von Freitag, den 13.03.2020
möchten wir Sie darauf hinweisen, dass unsere Schule ab Mittwoch, den
18.03.2020 eine Notbetreuung organisiert.

Diese Notfallbetreuung gilt ausschließlich für Kinder, deren Eltern im
Bereich von kritischen Infrastrukturen arbeiten.
Ob Sie zu diesem Personenkreis zählen, erfahren Sie auf der Homepage der
Stadt Kaarst. Die dort aufgeführten Schlüsselpersonen dürfen Ihre Kinder
zur Notbetreuung bringen, wenn sie alleinerziehend oder beide
Elternteile Schlüsselpersonen sind.

Auf der Homepage der Stadt Kaarst finden Sie ein Formular, mit dem Sie
nachweisen müssen, dass Sie zu dem entsprechenden Personenkreis gehören.
Ohne einen entsprechenden Nachweis beider Eltern (sofern nicht
alleinerziehend) darf Ihr Kind ab Mittwoch nicht betreut werden.

Sollten Sie zu dem anspruchsberechtigten Personenkreis gehören und die
Notbetreuung für Ihr Kind wahrnehmen wollen, bitten wir Sie, die
Bescheinigung des Arbeitgebers bis spätestens Mittwoch, den 18.03.2020
beizubringen.

Ihre Kinder können die Betreuung nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des
Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind.
Insbesondere dürfen Kinder, die von den örtlichen Ordnungsbehörden oder
dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt sind, die Schule
auf keinen Fall betreten und können daher am Angebot (mindestens
vorübergehend) nicht teilnehmen.
Die Notbetreuung an den Kaarster Grundschulen erstreckt sich auf die
Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr. Hieran schließt sich die Kibe/Bebop-Betreuung
bis 13.30 Uhr oder die OGS bis maximal 16.30 Uhr an.

Ich wünsche Ihnen weiterhin starke Nerven in der für uns alle
nervenaufreibenden Zeit. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Josef Oppermann

 

 

Information vom 13.03.2020:

Liebe Eltern,

nun ist die offizielle Information des Ministeriums für Schule und
Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen an den Schulen angekommen. Ich
informiere Sie hierzu wie folgt:

Ab Montag, 16.03.2020 ruht der Unterricht bis zum Beginn der
Osterferien.

Damit alle Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation
einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020 aus
eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Bitte tun Sie dies
nur im Notfall! An diesen beiden Tagen stellen wir zu den im Stundenplan
ausgewiesenen Zeiten Ihres Kindes Betreuung durch Lehrkräfte sicher.

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern,
die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im
Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung der Kinder im Dienst
ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des
Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet
werden. Dies gilt insbesondere für die Kinder in den Klassen 1 – 6.
Genauere Vorgaben zur Umsetzung dieses Betreuungsangebotes sollen den
Schulen in einer weiteren Mail zugestellt werden.

Nach Rücksprache mit unserem OGS-Träger sowie der Stadt Kaarst kann ich
Ihnen mitteilen, dass am Montag und Dienstag OGS und Bebop den normalen
Betrieb aufrecht halten. Ich kann Ihnen noch nicht sagen, wie es ab
Mittwoch aussehen wird. Hierzu werde ich Ihnen vermutlich
Montagvormittag konkrete Informationen geben können.

Herzlichen Dank für das gemeinsame Tun!

Viele Grüße!

Josef Oppermann