Corona

Liebe Eltern,

wir danken für Ihre große Unterstützung beim erfolgreichen Start ins neue Schuljahr in Corona-Zeiten und möchten Ihnen heute einige aktuelle Informationen geben:

Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude besteht weiterhin Maskenpflicht. Das Tragen der Alltagsmasken wird jeden Morgen beim Betreten des Schulgeländes überprüft. Bitte denken Sie daran, Ihr Kind an die Mitnahme der Maske zu erinnern, sie an jedem Schultag zu wechseln, Stoffmasken bei mindestens 60 Grad zu waschen oder auszukochen und anschließend vollständig zu trocknen. Im Klassenraum kann der Mundschutz abgenommen werden, wenn die Kinder an ihren Plätzen sitzen. Die Lehrkräfte tragen immer Masken oder Visiere, wenn sie den Mindestabstand (1,50m) nicht einhalten können. Zur Einhaltung der Hygiene ist es vorteilhaft, wenn Sie Ihrem Kind eine beschriftete Plastiktüte oder eine Kunststoffbox als „Maskenparkplatz“ mitgeben.

Das Schulgelände darf von Erziehungsberechtigten nur aus dienstlichen Gründen betreten werden. Ein dienstlicher Grund ist die Teilnahme am Elternabend oder ein Beratungsgespräch. In allen anderen Fällen nehmen Sie bitte zuvor Kontakt zur Schule auf.

Das Vorgehen bei auftretenden Corona-Verdachtsfällen im Schulbetrieb gilt unterändert: Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockenen Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig.

Maßnahmen:

  • Information der Eltern und Veranlassung der sofortigen Abholung
  • Getrennte Unterbringung im Krankenzimmer
  • Ärztliche Abklärung der Symptome
  • Kontaktaufnahme zum Gesundheitsamt. Dieses entscheidet über das weitere Vorgehen.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern verunsichert, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Eine Empfehlung, was bei einer Erkrankung Ihres Kindes zu beachten ist, gibt Ihnen folgendes Schaublid.

Corona-Maßnahmen_Schaubild